Festakt in Stuttgart zum 100. Gründungsjahr des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold am 2.3.2024

Unter dem Titel „Verteidigung der ersten deutschen Demokratie“ spricht zum gemeinsamen Festakt der SPD Stuttgart, des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold, der Arbeitsgemeinschaft Stadtgeschichte Stuttgart e.V. und des Hotel Silber der Präsident des Europäischen Parlamentes a.D. und Ehrenmitglied Martin Schulz.

A5 Reichsbanner PlakatAm 22.02.2024 jährt sich der 100. Gründungstag des Verbands Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold. Das Reichsbanner wurde zum Schutz der Weimarer Demokratie sowie der öffentlichen Versammlungen der demokratischen Kräfte gründet, die in der jungen Republik massiven gewalttätigen Angriffen durch links- und rechtsextremistische Kräfte ausgesetzt waren. Im Mittelpunkt der Arbeit stand die Verteidigung der Weimarer Verfassung und seiner demokratischen Farben Schwarz-Rot-Gold durch ein öffentlich sichtbares Einstehen auf Straßen und Plätzen. Ab 1931 kämpften Reichsbanner, SPD, Gewerkschaften u. a. in der Eisernen Front gemeinsam gegen die Nationalsozialisten. Das Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold wurde 1924 auch in Stuttgart als überparteiliches Bündnis von den Parteien der Weimarer Koalition, der SPD, der liberalen Deutschen Demokratischen Partei und der katholischen Zentrumspartei, gegründet und entwickelte sich schnell zu einer Massenorganisation mit mehr als drei Millionen Mitgliedern in Deutschland. Prominente Stuttgarter Mitglieder waren Kurt Schumacher, Fritz Bauer und Theodor Heuss. Mit einem Festakt möchten wir an die Arbeit des Reichsbanners erinnern, den Einsatz der damaligen Mitglieder würdigen und einen Gegenwartsbezug herstellen zu der kritischen Phase, in der sich die Demokratie in Deutschland aber auch Demokratien in ganz Europa und der Welt derzeit befinden.

 

Programm am 2. März 2024 um 11.00 Uhr im Hospitalhof in Stuttgart

  • Musikalische Eröffnung durch Schülerinnen und Schüler des Eberhardt-Ludwigs-Gymnasiums Stuttgart
  • Dr. Marcel Böhles, Historischer Vortrag „Für Freiheit und Republik“ Kurator Haus der Weimarer Republik (HDWR), mit anschließender kurzer Fragerunde
  • Martin Schulz, Festrede Vorsitzender Friedrich-Ebert-Stiftung und Präsident des Europäischen Parlaments a.D.
  • Moderation: Dr. Michael Jantzer, SPD-Stadtrat Stuttgart

Veranstalter

  • SPD Stuttgart
  • Arbeitsgemeinschaft Stadtgeschichte Stuttgart e.V.
  • Hotel Silber
  • Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund aktiver Demokraten e.V.

Weitere Informationen sind dem Einladungsflyer zu entnehmen.